Reisetipps Blog

Reiseberichte aus aller Welt

Dez
16

Die Toskana – italienische Kultur erleben

Von SEB am 16. Dezember 2011 veröffentlicht

Die Toskana ist eines der beliebtesten Reiseziele in Italien. Dies ist kein Wunder, denn schließlich ist die Region eine der schönsten des Landes. Beinahe jeder kennt die typischen Bilder der Toskana: Endlose Hügellandschaften, die von Zypressen bewachsen sind, sowie die typischen toskanischen Villen. Verbringt man in einer solchen seinen Urlaub, so kann man bei einem guten Wein aus der Region und dem hervorragenden Essen das italienische Dolce Vita genießen. Doch auch die Strände des Festlandes sowie der Inseln des Toskana Archipels laden zum Verweilen ein.

Ursprüngliche Unterkünfte

Wer Urlaub Toskana in die Suchmaschine eingibt, sollte unter den Suchergebnissen nach Ferienwohnungen Ausschau halten, da diese häufig auf alten Weingütern liegen. Reist man mit einer größeren Gruppe in die Toskana, so kann man auch ein ganzes Haus oder eine Villa mieten. Viele jener Ferienobjekte sind mit einem Swimmingpool sowie einem idyllischen Garten ausgestattet, von welchen aus man entspannt den atemberaubenden Ausblick über die einzigartige Landschaft genießen kann. Das Frühjahr oder der Herbst ist übrigens die beste Zeit, um in die Toskana zu reisen, da die Sommermonate recht heiß werden können. Zudem sind sowohl die Strände als auch die beliebten Touristenattraktionen in den Städten der Region im Sommer hoffnungslos überfüllt.

Strände und Kulturdenkmäler

Möchte man in der Toskana Urlaub machen, so sollte man sich gleich von vornherein darauf einstellen, dass es unmöglich sein wird, alle Attraktionen der Region kennenlernen zu können. Bei der Reiseplanung sollte man entspannende Tage am Meer mit Besuchen der in der Toskana liegenden Städte abwechseln. Dabei sollte man nicht nur den bekannten Städten Florenz und Pisa einen Besuch abstatten, sondern auch in den kleinen, unbekannteren Orten vorbeischauen. Jene können nämlich noch mit einem ursprünglichen Charme aufwarten, welchen die touristisch erschlossenen Großstädte schon lange nicht mehr aufweisen können. Möchte man hingegen die wichtigsten Kulturgüter Italiens nicht verpassen, so kommt man um einen Besuch der Großstädte nicht herum. In der Stadt Pisa ist neben dem Pflichtprogramm vor allem ein Besuch der Altstadt empfehlenswert, in welcher man das italienische Lebensgefühl spüren kann. Eine echte Alternative zu Florenz ist die Stadt Siena, die nicht im geringsten weniger zu bieten hat als die berühmteste Stadt der Toskana. Vielmehr können nach dem Eintritt durch die Tore der Stadtmauer zahlreiche alte Palazzi, Brunnen, Kirchen und Türme bestaunt werden. Besonders sehenswert ist der Palazzo Pubblico, der neben einem Museum auch von seinem Turm aus die beste Übersicht über die Stadt bietet.

Diese Seite bookmarken:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • YahooMyWeb
  • Google Bookmarks
  • seekXL
  • TwitThis
  • Webnews

Kommentar schreiben