Reisetipps Blog

Reiseberichte aus aller Welt

Jun
06

Fußballeuropameisterschaft 2012, in Lemberg

Von admin am 6. Juni 2012 veröffentlicht
Sonnenaufgang in Lemberg / Lviv

(CC BY 2.0) Dave Proffer via Flick.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 8.6.2012 beginnt die Fußball Europameisterschaft. Während der 28 EM-Tage werden 31 Spiele ausgetragen, 16 davon in ukrainischen Städten. In der Stadt Lemberg / Lviv finden drei Vorrundenspiele statt. Während der EM 2012 empfängt die ukrainische Stadt zweimal die deutsche Nationalmannschaft.

Folgende Vorrundenspiele finden in dem neuerbauten Stadion statt:
9.6., 20.45 Uhr Deutschland – Portugal
13.6., 18.00 Uhr Dänemark – Portugal
17.6., 20.45 Uhr Dänemark – Deutschland

Lemberg liegt etwa 100 km von der polnischen Grenze entfernt. Die Stadt ist gut mit dem Zug, dem Flugzeug und von einigen deutschen Städten auch mit dem Bus erreichbar. Nachdem die Hotelpreise in den letzten Wochen erheblich angestiegen waren, sind sie mittlerweile wieder gesunken. Es gibt noch viele freie Zimmer in allen Preiskategorien. Auch auf dem eigens für die EM angelegten Campingplatz gibt es Übernachtungsmöglichkeiten. Zu dem ersten Spiel der deutschen Nationalmannschaft werden etwa 6000 Fans erwartet. Die Fan-Zone liegt in einer belebten Durchgangsstraße. Dort werden alle Spiele live übertragen. Ein Rahmenprogramm begleitet das Public Viewing. Das Fußball-Stadion ist recht klein, es gibt 34000 Sitzplätze. Obwohl die EM 2012 unmittelbar bevorsteht, sind die Parkplätze und Zufahrtswege noch nicht fertig gebaut.

Die Stadt ist an viele Touristen gewöhnt. Sie gilt als eine der schönsten Städte der Ukraine. Besonders die Altstadt ist sehenswert. Seit 1998 gehört sie zum Weltkulturerbe der UNESCO. Es gibt viele Museen, Paläste und historische Gebäude im Bereich der Altstadt. Außerdem gibt es über 80 Kirchen, von denen sich zehn am Marktplatz befinden. Besonders sehenswert ist die St.-Georgs- Kathedrale. Der Marktplatz ist wunderschön. Ein riesiger Springbrunnen mit kunstvollen Figuren und zahlreiche kunstvoll verzierte Gebäude befinden sich in seiner Nähe.

Die Stadt hat ein gutes Verkehrssystem. Die Straßenbahn wurde größtenteils von Oberleitungsbussen abgelöst. Eine preiswerte Alternative sind die Mashrutkas, das sind Minibusse, die keinem festen Fahrplan folgen. Die Fahrgäste bestimmen, wann und wo der Bus anhält. Als Tourist ist das nicht ganz einfach, man muss seinen Wunsch nach einem Halt des Busses durch laute Rufe äußern. Die Stadt bietet ein abwechslungsreiches Nachtleben. Eine große Auswahl an guten Restaurants und Bars stehen den Touristen zur Verfügung.

Diese Seite bookmarken:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • YahooMyWeb
  • Google Bookmarks
  • seekXL
  • TwitThis
  • Webnews

Kommentar schreiben