Reisetipps Blog

Reiseberichte aus aller Welt

Dez
19

Urlaub im Land der goldenen Pagoden – Myanmar

Von admin am 19. Dezember 2012 veröffentlicht

photo credit: jmhullot via photopin cc

Myanmar liegt in Südostasien, am Golf von Bengalen. Der Vielvölkerstaat ist auch unter dem Namen Birma oder Burma bekannt. Die einzigartigen Sehenswürdigkeiten, weiße Strände und eine eindrucksvolle Landschaft mit artenreicher Flora und Fauna sind ideale Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Urlaub. Am besten lässt sich das faszinierende Land bei einer Rundreise entdecken. Bei der Planung der Reisezeit sollte man das Klima berücksichtigen. Myanmar liegt im Einflussbereich des Indischen Monsuns, deshalb gibt es dort drei Jahreszeiten. Im März und April ist es sehr heiß, danach folgt die Regenzeit, die bis Oktober andauert. Die beste Reisezeit liegt in den Monaten November – Februar, dann herrschen angenehm warme Temperaturen und es regnet nur selten.

Nicht umsonst nennt man Myanmar “das goldene Land der Pagoden”. Die größte und wertvollste Pagode steht in Rangun, der ehemaligen Hauptstadt und größten Stadt des Landes. Die weltberühmte Shwedagon-Pagode wurde 588 v.Chr. zu Ehren Buddhas errichtet. Zu den beliebtesten Reisezielen in Myanmar gehört der Inle See, ein stilles Gewässer mit schwimmenden Inseln, auf denen sich Dörfer auf Stelzen befinden. Reisende können dort einen guten Einblick in die traditionelle Intha-Kultur gewinnen. Der Inle See ist für seine schwimmenden Gärten und seine zahlreichen einbeinig rudernden Fischer bekannt. Das Ufer des Sees wird von den hohen Shan-Bergen gesäumt, ein atemberaubendes Naturschauspiel bieten die vielen Silberreiher, die in der Umgebung beheimatet sind.

Ein lohnenswertes Ausflugsziel ist Bagan, die “Stadt der Pagoden”. Sie gehört zu den größten archäologischen Stätten Asiens. Auf einer Fläche von 36 km² befinden sich tausende von Tempeln und Klöstern aus vier Jahrhunderten. Die Königsstadt Mandalay liegt im Zentrum Myanmars. In der zweitgrößten Stadt des Landes gibt es zahlreiche kulturelle Attraktionen, wie den Königspalast und die Kuthodaw-Pagode, die aus 729 pavillonartigen Tempeln besteht. Die größte Glocke der Welt kann in Mingun besichtigt werden. Die gigantische Glocke ist 3,70 m hoch und wiegt 87 Tonnen.

Neben zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten gibt es in Myanmar herrliche Badestrände, die noch unentdeckt vom Massentourismus sind. Strandtouristen finden ihr ideales Reiseziel an den palmengesäumten Goldstränden am Bay von Bengalen, beliebt sind vor allem die Orte Ngapali Beach und Ngwe Saung Beach.

Diese Seite bookmarken:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • YahooMyWeb
  • Google Bookmarks
  • seekXL
  • TwitThis
  • Webnews

Kommentar schreiben