Reisetipps Blog

Reiseberichte aus aller Welt

Aug
27

Reiseland Kroatien – Das neue Mallorca

Von admin veröffentlicht

(CC BY 2.0) by eGuide Travel via flickr.com

Kroatien liegt im Trend, nicht nur bei Deutschen Urlaubern. Warum eigentlich? Kurze Anreisedauer, hoher Sport- und Freizeitwert, super Wasserqualität, für Familien, Singles und Paare gleichermaßen geeignet, Hotels aller Kategorien und nicht zuletzt eine gute heimische Küche. Gleiches gilt auch für Mallorca. Und: War das schon alles? Weit gefehlt: Verträumte Buchten, malerische Orte, glasklares Wasser, eine atemberaubende Natur, freundliche Menschen und ein insgesamt gutes Preis-Leistungs-Verhältnis machen die kroatischen Urlaubsorte, nicht nur am Meer, sondern auch im Landesinneren, zu einem echten Erlebnis.

Spaß und Action, kein Ballermann

Ist und war Mallorca berüchtigt für die ausschweifenden Partys am Ballermann so ist das eine Seite der Medaille. Die andere verbirgt traumhafte, ruhige Strände im Norden und Osten der Insel, bezaubernde Orte im Landesinnern oder mondäne Locations im Westen bei Port Andraitx. Ähnlich verhält es sich in Kroatien. Nur: Von Ballermann-Zuständen ist der Urlaubsaufsteiger noch entfernt und Massentourismus sucht man in Kroatien vergebens. Aber auf Spaß und Action, Luxus und Natur pur, den Mix aus Erholung, Shopping und Genuss, Trendsportarten, Angeln oder ruhigen Strandurlaub braucht man in Kroatien nicht zu verzichten. Fast kein europäisches Land ist reicher an Vielfalt, Schönheit, Kultur und Natur! Jeder Geschmack und jeder Anspruch findet ein passendes Angebot.

Vielfalt ohne Grenzen

Allein die zahlreichen Liebhaber der Karl May Bücher fühlen sich versetzt in Winnetous Welt, wenn sie den einen der anderen Naturschutzpark bereisen. Kulturinteressierte finden auf mehr als 1.000 Inseln Reste der bewegenden Vergangenheit Kroatiens und erleben den Reisehöhepunkt beim Besuch Dubrovniks, das zu den Schätzen der UNESCO zählt. Wassersportler kommen voll auf ihre Kosten, wenn sie in das tiefblaue, glasklare Meer eintauchen, um die Unterwasserwelt zu erkunden oder von Insel zu Insel segeln auf der Suche nach den Traumbuchten. Wer ein gemäßigteres Klima bevorzugt, wandert oder klettert in den Bergen des Landesinneren, findet Abkühlung beim Rafting oder stählt seine Muskeln beim Biken. Und auf gestresste Zeitgenossen, die ihren Urlaub zum Relaxen benötigen, wartet Erholung bei Wellness oder Faulenzen am Strand.

Aug
31

Urlaub auf Mallorca

Von SEB veröffentlicht

Mallorca, Trauminsel im Mittelmeer, Lieblingsinsel der Deutschen. Mallorca erfreut sich nach wie vor einer sehr großen Beliebtheit in der Urlaubsplanung unzähliger Deutscher jedes Jahr. Doch was macht die spanische Insel im Mittelmeer so beliebt? Ist es der „Ballermann“ oder schätzen die Deutschen auch die typischen Vorzüge einer Mittelmeerinsel? Was kann man auf Mallorca erleben und besichtigen und was ist die beste Zeit, um die Baleareninsel zu besuchen?

1903 wurde auf Mallorca das erste Hotel eröffnet. In etwas mehr als 100 Jahren zählte der örtliche Tourismusverband 180 Millionen Touristen auf der Insel – Mehr als ein Drittel davon kamen aus Deutschland. Kein Wunder also, dass inoffiziell Mallorca das 17. Bundesland genannt wird. Allein im Jahre 1999 besuchten 4,500,000 Millionen Deutsche Mallorca. Doch der große Run auf die Insel begann erst in den 1970er Jahren. Zunächst dümpelte der Tourismus der gesamten Balearen noch dahin. Binnen weniger Jahrzehnte schossen die Zahlen jedoch von 100.000 Touristen auf allen Baleareninseln auf über 8 Millionen Gäste im Jahr 2000.

Grund für den Boom ist sicherlich der sogenannte Ballerman, ein Strandabschnitt Mallorcas, der es zu besonderem Ruhm und sogar bis zu eigenen Kinoauftritten brachte. Wer am Ballermann Mallorca erleben möchte, kann sich auf feucht-fröhlichen Spaß und Feier-Tourismus à la Schinkenstraße und Oberbayern vorbereiten. Doch nicht nur den Mallorcinern sagt diese Art des Tourismus nicht sonderlich zu. Viele Deutsche genießen auch die wahren Sehenswürdigkeiten der Insel: Porto Christo etwa bietet eine wunderschöne Bucht, einen Hafen in dem prächtige Schiffe liegen und viele gemütliche kleine Restaurants, von deren Terrassen aus man alles perfekt überblicken kann.

Immer einen Besuch Wert sind auch die anderen großartigen Sehenswürdigkeiten Mallorca weit, wie die Ermita de Betlem, die Glasbläserei Gurdiola oder die Städte Manacor, Alcudia oder Petra.