Reisetipps Blog

Reiseberichte aus aller Welt

Jul
13

Der unglaubliche Grand Canyon

Von admin veröffentlicht

Viele Australienurlauber kennen die Kings Canyon aus Australien. Diese beeindruckende Sehenswürdigkeit lassen sich Urlauber nicht entgehen. Der Kings Canyon gehört zu einem Teil des Watarrka-Nationalparks, das sich im Northern Territory von Australien befindet. Der Grand Canyon

      (CC BY 2.0) von DaSon’e via flickr.com

beeindruckt durch seine farbenprächtigen Felswände in den Farben rot, ocka und gelb und durch seine spektakulären Schluchten. Seine Wände sind teilweise bis zu 300 Meter hoch. Diese Gesteinssichten sind schon 440 Milllionen Jahre alt und sind durch feine Risse bedingt durch Wind und Regen im Festplateau entstanden. Der Kings Canyon ist die größte Schlucht in in ganz Australien und ein altes Siedlungsgebiet der Aborigines vom Volk der Luritja.

Von den unterschiedlichsten Hotels werden Reisegruppen mit Bussen hierher zu Führungen gebraucht. Meist kommen Sie schon sehr früh am morgen hierher, denn in der brütenden Mittagshitze von bis zu 40 Grad, wird der steile Aufstieg von fast 100 Höhenmetern, viel zu beschwerlich. Bei diesen Märschen, die zum Teil bis an die Abbruchkante des Grand Canyons führen, sollte der Besucher schwindelfrei sein und keine Höhenangst haben. Auf jeden Fall wird man aber nach einem ca. 2-stündigen Aufstieg mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt, die man sonst nirgendwo in solch einer Farbenpracht erleben kann. Es besteht auch die Möglichkeit das ganze von der Luft aus zu sehen, denn einige Anbieter haben sich auch auf Rundflüge über die Canyons spezialisiert. Einige Gruppen starten Ihre Besichtigungen auch genau durch die Canyons hindurch. Ganz gleich für welche Variante Sie sich entscheiden, die Eindrücke sind atemberaubend.

Sehr viele Hotels gib es zwar nicht in der Nähe der Kings Canyons, aber einige sind es schon, in nur 7 km Entfernung der King Canyons findet sich bereits ein gutes Hotel zum übernachten. Weitere Unterkünfte in der Nähe des Canyons finden Sie am besten im Internet. Es bietet sich an, den Flug, das Hotel, die Ausflüge und Reiseleitung zusammen zu buchen.

Feb
26

Reisebericht New York – Teil 1

Von SEB veröffentlicht

“New York, New York”, Big Apple, die aufregendste Stadt der Welt. Für den Reisebericht New York haben wir vom Reisewelt-Blog entschieden, einen Mehrteiler zu veröffentlichen, da New York einfach zu viel für nur einen Bericht zu bieten hat. Bekannter Weise hat New York Sehenswürdigkeiten in Hülle und Fülle, es ist atemberaubend, welch großartige und große Gebäude New York hat und wie viel Kultur in der stadt vereint ist. Wir haben New York besucht und wissen jetzt, warum die Stadt so legendär ist!

New York ist mit mehr als 8 Millionen Einwohnern die größte Stadt der USA - für die meisten dieser 8 Millionen ist New York sogar die größte Stadt der Welt. Davon wollten auch wir uns überzeugen und sind da gewesen. Unser Reisebericht New York beginnt am JFK, einem von drei Flughäfen der Stadt. Mit dem “Cab” (dem Taxi) wollen wir direkt nach New York City, der Stadt aller Städte.

Wir fahren durch Queens und Brooklyn und schon von Weitem begrüßt uns die sagenhafte Skyline New Yorks, die gespickt mit zahllosen Hochhäusern ist. Dort wartet Manhattan, das Zentrum der Stadt und für viele der Nabel der Welt. Und tatsächlich, allein in Manhattan gibt es bereits genug zu entdecken, um Wochen damit verbringen. Wir stärken uns mit einer köstlichen New Yorker Pizza und fassen als erstes Ziel das Empire State Building ins Auge um von ganz oben die Stadt zu überblicken. Nach der Pizza geht’s wieder mit einem der Millionen Taxis nach Midtown, wo das berühmte Hochhaus steht, ab in den 86. Stock – und da sehen wir, was wir noch alles zu tun haben.

Fortsetzung folgt…

Okt
16

Reisebericht Las Vegas

Von SEB veröffentlicht

Las Vegas – die Wüstenmetropole, die Casino Hochburg, die schillernde Perle Nevadas. Und mit noch vielen weiteren Attributen könnte man eine der berühmtesten Städte der Welt beschreiben, denn Las Vegas ist ein vielseitiger Touristenmagnet, Partyhochburg und Sündenpfuhl in einem. Für USA Urlauber ist Las Vegas fast schon Pflicht, vor allem wenn man Urlaub in Kalifornien macht. Dann sollte man auf jeden Fall einen Abstecher nach Nevada machen.

Denn von der Westküste aus, also San Francisco oder Los Angeles, ist man mit dem Auto innerhalb einer halben Tagesreise in Las Vegas. Allein die Fahrt über den Highway 15, die den größten Teil der Reise ausmacht, verleiht der Reise den Spirit von unbegrenzten Möglichkeiten: Die Strecke führt durch schier unendliche Valleys und Ebenen, sowie am Mojave Nationalpark vorbei.

In der Stadt angekommen, zieht es einen schon fast automatisch vom Las Vegas Freeway auf den Las Vegas Boulevard, die berühmte Straße entlang all der fast schon ebenso bekannten Hotels und Casinos. Hier finden die großen Boxkämpfe statt, hier traten Siegfried und Roy auf und hier ist der vielleicht schillerndste Ort in den ganzen USA.

Was Las Vegas so sehr von anderen US-Städten unterscheidet, ist die Konzentration auf den Tourismus und die vielen ausländischen Sehenswürdigkeiten, die in Las Vegas nachgebaut wurden. eigentlich sind US-Amerikaner ja dafür bekannt, den Rest der Welt eher weniger zu kennen, grüßen in Las Vegas der Eifelturm, Little Venice oder das beeindruckende Hotel Luxor in Pyramidenform.

Außerhalb des Zentrums ist Las Vegas eine relativ normale amerikanische Stadt, die sich nur durch ihren enormen Strom- und Wasserverbrauch von anderen Metropolen abhebt. Tief im Herzen ist Las Vegas aber der Star unter den amerikanischen Städten!